Vereinsausflug des FCO, 2018

Autor: Altmann Sepp, 23. Juli 2018

Hallo liebe Freunde des gepflegten Vereinsausflugs.

Hiermit ergeht herzliche Einladung zum diesjährigen FCO-Ausflug, der unter anderem nach Ingolstadt, Weinstadt und Augsburg führt.

Er findet statt am 15. und 16. September 2018 und kostet ca. 99 Euro pro Person.

Anmelden kann man sich bei FCO-Ausschussmitglied Wolfgang Stockner.

Weitere Infos siehe Foto (Programm) bzw. pdf-Datei.

Hier das Programm im pdf Format (zum Ausdrucken).

PS: es können natürlich auch Nicht-Mitglieder mitfahren!!

FCO Stadionfest 2018

Autor: Altmann Sepp, 14. Juli 2018

Herzliche Einladung zum Stadionfest des FCO!!
Es findet statt vom Freitag, 20.7. bis Sonntag, 22.7.2018.
Nähere Infos siehe Programm!
Der FCO freut sich auf viele Gäste!

»Neue Wege gehen«: Obergessenbachs Plan mit Vit Polacek

Autor: Altmann Sepp, 4. Juli 2018

Der FCO setzt auf den neuen Spielertrainer Vit Polacek.

Erfahrener Ex-Landesligakicker soll gemeinsam mit drei tschechischen Landsmännern den wankenden A-Klassisten wieder in die Spur bringen.

Nach langen Jahren in den Niederungen der A-Klasse klopfte der FC Obergessenbach im Sommer 2016 am Tor zur Kreisklasse. Letztlich verpasste man jedoch als Tabellendritter die Aufstiegsränge in einem furiosen Saisonfinale nur knapp. Seitdem zeigt der Trend beim Klub aus dem Stadtgebiet Osterhofen wieder deutlich nach unten, in der abgelaufenen Spielzeit konnte der Spielbetrieb mit beiden Mannschaften sogar nur noch mit viel Mühe und Zusammenhalt aufrecht erhalten werden. Durch diese Negativentwicklung stellt sich der Verein nun neu auf und konnte für dieses Vorhaben mit Vit Polacek (41, TSV Seebach II) einen höherklassig erprobten und extrem erfahrenen Spielertrainer engagieren. Zudem setzt der FCO erstmals in der Geschichte auf die Dienste von tschechischen Gastspielern.

“Alles in allem ist es für uns jetzt ein Neubeginn. Nach der guten Vorsaison mit dem dritten Platz ist vieles unglücklich gelaufen. Die vielen Abgänge und Verletzungen konnten wir nicht mehr kompensieren. Wir sind dann mehr oder weniger mit der zweiten Mannschaft in der Ersten aufgelaufen und die Zweite war unsere AH”, blickt der 1. Vorsitzende Matthias Frauenholz zurück auf die abgelaufene Spielzeit, die man mit nur zehn Punkten auf dem drittletzten Platz der A-Klasse Osterhofen abschloss. Vor allem in der Rückrunde kassierte man deftige Pleiten wie das 1:11 in Niederpöring, ein 0:7 gegen Moos oder jeweils ein 0:8 in Niederhausen und Eichendorf. Es musste also etwas geschehen, das war der einhellige Tenor in der Vorstandschaft des FCO. “Wir verfolgen seit 15 Jahren eine Philosophie mit eigener Talentschmiede. Wir haben im Jugendbereich um Jugendleiter Hans Fuchs hervorragende Arbeit gemacht, nur bringen wir leider die ganz guten Talente nicht  bis zum Herrenbereich durch, weil diese meist schon in der Jugend von höherklassigen Vereinen angeworben werden. Darauf sind wir als Verein einerseits extrem stolz und hoffen, dass diese Spieler eines Tages zum Heimatverein zurück kehren. Andererseits wird es aber halt in unseren Herrenbereich immer schwieriger konkurrenzfähig zu sein und attraktiven Fußball zu spielen. So mussten wir eine Entscheidung treffen und haben uns dazu entschieden, neue Wege zu gehen. Wir waren der Meinung, dass ein Rückzug der zweiten Mannschaft der Anfang vom Ende sein kann und haben uns entschieden, dass wir den Kader qualitativ verstärken müssen. Es kommen sechs A-Jugendliche in den Herrenbereich und die brauchen einen Trainer und Mitspieler, von denen sie sich etwas abschauen und von denen sie lernen können”, erklärt Frauenholz, der dank seiner guten Kontakte zu seinem Ex-Klub TSV Seebach einen namhaften Spielertrainer verpflichten konnte.

»Wir haben uns intensiv um Vit als neuen Trainer bemüht. Wir haben ihm beim ersten Treffen nicht das Blaue vom Himmel versprochen, sondern dass Aufbauarbeit nötig ist und wir keine sportliche Maxime wie vorne mitspielen ausgeben. Hauptaufgabe ist es wieder eine Mannschaft zu formen, die sportlich und kameradschaftlich wieder Vollgas gibt und die jungen Spieler weiterentwickelt.«

Mit Vit Polacek übernahm vor wenigen Wochen ein erfahrener Mann das Ruder in Obergessenbach. Der 41-Jährige coachte zuletzt den TSV Seebach II und zuvor den FC Eging, dessen Trikot er auch schon zu früheren Bezirksoberligazeiten getragen hatte. Für den ASC Simbach schnürte der aus dem tschechischen Strakonice stammende Klassefußballer seine Stiefel damals ebenfalls in der Bezirksober- sowie der Landesliga. “Wir haben uns intensiv um Vit als neuen Trainer bemüht. Wir haben ihm beim ersten Treffen nicht das Blaue vom Himmel versprochen, sondern dass Aufbauarbeit nötig ist und wir keine sportliche Maxime wie vorne mitspielen ausgeben. Hauptaufgabe ist es wieder eine Mannschaft zu formen, die sportlich und kameradschaftlich wieder Vollgas gibt und die jungen Spieler weiterentwickelt. Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist mit Vit einen Mann zu verpflichten, der diese Voraussetzungen erfüllt. Er strahlt auf und neben dem Platz eine professionelle Einstellung und eine unglaubliche Ruhe aus und nur mit dieser Ruhe in der Mannschaft und im Verein kann man gute Arbeit leisten und positiv nach vorne blicken. Man kann von ihm aber jetzt keine Wunderdinge erwarten”, bremst der spielende Klubboss Frauenholz jedoch die Erwartungen an seinen neuen Übungsleiter. Mit Patrik Kanik (42, TJ Otavan Steken), der früher einer der Leistungsträger beim damaligen Bezirksligisten SV Kirchberg im Wald war sowie Pavel Novy (21) und Vojtech Krelina (31, beide TJ Sokol Lhota) hat der FCO zudem drei Landsmänner Polaceks und mit Narcis Diaconu (33, TSV-DJK Sulzbach am Inn) einen rumänischen Kicker verpflichtet. “Da Vit auch aus Tschechien kommt und schon lange in Deutschland lebt und arbeitet, ist es ein großer Vorteil die Jungs bei uns zu integrieren, sodass sie sich auch wohl fühlen. Narcis und Patrik sind zwei Bekannte von Vit und absolute Glücksfälle für uns. Patrik hat viel Erfahrung, wird Vit beim Training unterstützen und ist auch als Stimmungskanone sehr beliebt. Er macht dies unentgeltlich und das zeigt, dass er Spaß hat und wir in den ersten Wochen der Vorbereitung schon einen guten Teamspirit hergestellt haben”, so Frauenholz, der mit David Breit (28, 1. FC Reichstorf), Martin Breit (28, SG Pörndorf/Göttersdorf) und Thomas Streibl (24, SV Buchhofen) drei Rückkehrer wieder nach Obergessenbach lotsen konnte. Zudem wurden Admir Ismaili (26) und Thomas Biering (24) wieder reaktiviert und mit Christof Kastenmeier, Thomas Haberl, Daniel Dobler und Christian Weidgans rücken vier Nachwuchstalente aus der eigenen Jugend in den Seniorenkader nach. Verlassen haben den Verein lediglich Simon Gsimbsl (18, FC Dornach) und Dennis Grübl (24, SpVgg Osterhofen). Daher sehen die Verantwortlichen das Team personell gut aufgestellt für die neue Saison, für die allerdings keine großen Vorgaben gemacht werden. Vielmehr will sich der FCO für die langfristige Zukunft wieder besser aufstellen. “Ich hoffe wir bleiben heuer von Verletzungen verschont, die Mannschaft wächst zusammen und die jungen Spieler bleiben ehrgeizig am Ball und saugen auf, was ihnen Vit vorgibt. Wenn wir dann wieder etwas besser da stehen und schönen Fußball spielen, gehe ich davon aus, dass unsere Spieler, die momentan bei anderen Vereinen spielen wieder eher gesprächsbereit sind und wieder Lust haben für den Heimatverein aufzulaufen”, hofft Matthias Frauenholz abschließend.

 

Maifest 2018 – ein voller Erfolg!

Autor: Altmann Sepp, 6. Mai 2018

Artikel in der OZ. Vielen Dank!

Hier einige Aktivposten des Maifestes nach getaner Arbeit.

Maifest 2018. Premiere beim Kirschnerwirt!!

Autor: Altmann Sepp, 21. April 2018

Maifest in Obergessenbach. Dieses Jahr zum ersten Mal beim Kirschnerwirt!!

Hallo Maifestfreunde aus Obergessenbach und Umgebung!! Die AH des FCO und der Kirschnerwirt laden herzlich ein zum traditionellen Maifest. Dieses Jahr erstmals beim Vereinslokal Gasthof Kirschner.

Die AH und der Vereinswirt freuen sich auf euer Kommen!!


Frohe Ostern!

Autor: Altmann Sepp, 1. April 2018

Der FCO wünscht allen Mitgliedern und Gönnern ein gesegnetes Osterfest 2018!